• Home
  • Blog
  • Budgetierung & Engpassorientierung

Budgetierung & Engpassorientierung

von

Was hat die Engpassorientierung mit der Budgetierung zu tun?

Heute gehen wir der Frage "Was hat die Engpassorientierung mit der Budgetierung zu tun?" nach.
Im Normalfall haben wir im Bereich der Planung bzw. Budgetierung viele einzelne Teilpläne:

  • Vertriebsplanung
  • Produktionsplanung
  • Marketingplanung
  • Verwaltungsplanung
  • F&E-Planung
  • Beschaffungsplanung
  • Personalplanung
  • Investitionsplanung

Alle Teilpläne müssen abgearbeitet werden. Bedenken Sie dabei, dass die einzelnen Pläne miteinander zusammenhängen! Um das Ganze zu vereinfachen, wird eine Engpassorientierung durchgeführt. Bei der Engpassorientierung wird analysiert, welcher der Bereiche den Engpass im Unternehmen darstellt.

Beispiel Engpassorientierung

Nehmen wir an, in Ihrem Unternehmen stellt der Rohstoff den Engpass dar. Der knappe Rohstoff limitiert Sie in Ihrer Produktion. Sie haben nun den Engpass Ihres Unternehmens definiert und richten Ihre gesamte Planung, also die restlichen Teilpläne, nach der Rohstoffplanung aus.

Wurde der Engpass erst einmal definiert, gehen wir meist davon aus, dass dieser stabil bleibt - wo wir beim Problem wären...

Engpässe in dynamischen Zeiten prüfen!

Aufgrund der momentanen Krisen bekommt das Ganze eine Dynamik, sodass sich Engpässe verschieben! Wir können nicht mehr sicher davon ausgehen, dass der Rohstoff unseren größten Engpass darstellt. Bevor wir in den Planungsprozess für das nächste Jahr gehen, müssen wir uns also die Frage stellen, ob unsere Planung noch richtig strukturiert ist? Wir müssen prüfen, ob sich neue Engpässe im Unternehmen aufgetan haben, um gegebenenfalls die Ausrichtung der Planung umzuorganisieren.

Dafür eignet sich der Monat Juli hervorragend und ich möchte Sie mit diesem Beitrag dazu anregen, sich Zeit für diesen Prozess zu nehmen.
Ich habe zu diesem Thema auch ein kurzes Video aufgenommen, welches Sie sich gerne ansehen können.

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie mich gerne. Als Lösungsanbieter besprechen wir gemeinsam mit Ihnen Ihre Anforderungen und erarbeiten einen für Ihre Aufgabenstellung und Situation passenden Lösungsvorschlag.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Mario Rosenfelder

Zurück