MELO Group

Cubeware


Der Kunde

Die MELO Group ist aus dem 1945 in München gegründeten Presse-Vertrieb Hermann Trunk hervorgegangen. Für die gesamte Gruppe arbeiten heute rund 2.000 Mitarbeiter in mehr als einem Dutzend Unternehmen in sechs Ländern. Diese gliedern sich in die vier Divisionen Logistic Services, Aviation Services, Media Distribution und Content Creation. In vielen Geschäftsfeldern ist die MELO Group europaweit Marktführer. Mit einer BI-Lösung von Cubeware hat das Unternehmen die kurzfristigen Zahlungsströme aus diesen vielfältigen Aktivitäten immer im Überblick.

Das Projekt

Agil
Die Unternehmensgruppe bewegt täglich 1.200.000 Zeitungen und Magazine und stellt jeden Tag ca. 25.000 Versandpakete zu. Rund 1.000 Hotels weltweit nutzen die Media Box als digitale Bibliothek. Aviation Services versorgt wiederum mehr als 500 Flugzeuge pro Tag mit Getränken und Snacks. Eine im Unternehmen bereits etablierte Umsatzplanung auf Jahresund Monatsebene gibt einen guten Überblick über die mittel- und langfristige Entwicklung dieser Aktivitäten. Da das Geschäft jedoch vornehmlich durch im Wochenrhythmus wiederkehrende Geschäftsfälle bestimmt wird, wurde für eine genauere Prognose der kurzfristigen Finanzströme eine alternative Planung benötigt. Ziel eines entsprechend angesetzten Projektes war die Erstellung einer kurzfristigen Finanzplanung, die genau zeigt, welche Einzahlungen seitens der Kunden zu erwarten sind und welche Auszahlungen seitens des Unternehmens in den nächsten Tagen und Wochen zu leisten sind.

Skalierbar
Für die technische Umsetzung wurde die Kombination aus Cubeware und dem Microsoft SQL Server ausgewählt, mit der alle gewünschten Anforderungen der MELO Group abgebildet werden konnten, und die zudem auch für mögliche weitere Ausbaustufen größtmögliche Flexibilität bietet. Um die Projektumsetzung zu beschleunigen, wurde das vom Cubeware Partner consultnetwork entwickelte „APPLICATION FRAMEWORK kurzfristige Finanzplanung“ für Cubeware Cockpit eingesetzt.

Leistungsfähig
Als Frontend der BI-Lösung ist das Cubeware Cockpit im Einsatz. Ein für die MELO Group wichtiger Vorteil ist, dass das BI-Frontend neben klassischen Reporting und Planungsfunktionalitäten auch die Möglichkeit bietet, für bestimmte Aufgabenstellungen in sich geschlossene Applikationen zu erstellen. Der ETL-Prozess und auch die Berechnungsläufe sind mit dem Cubeware Importer umgesetzt. Für die Datenhaltung wird der Microsoft SQL eingesetzt, da damit sowohl multidimensionale als auch relationale Aufgabenstellungen in einem Produkt abgebildet werden können.

Effizient
Da das APPLICATION FRAMEWORK kurzfristige Finanzplanung von consultnetwork bereits fachliche Strukturen bereitstellt, konnte das anvisierte Planungsmodul der MELO Group auf dieser Basis schnell realisiert werden. Um die Prognosequalität zu steigern, wurde im Rahmen des Projektes in einem ersten Schritt auf die offenen Posten mit den dahinter liegenden Fälligkeiten zurückgegriffen. In einem zweiten Schritt wurde das Modell um die geplanten zukünftigen Umsätze, welche bereits auf Wochenebene geplant wurden, erweitert und mit dem zu erwartenden Zahlungsverhalten verknüpft.

Flexibel
Zusätzlich wurden die im Rahmen der Budgetplanung auf Monatsbasis geplanten Kostenpositionen auf dem Monat heruntergebrochen. Es besteht somit die Möglichkeit, je Planungsposition zu fixieren, wann innerhalb des Monats die Zahlung fällig ist. So kann festgelegt werden, dass die Miete am 5. Tag des Monats oder die Stromrechnung am 3. Tag vor dem Monatsende zu bezahlen ist. Zudem kann mit Zahlungsspektren gearbeitet werden, d.h. es kann festgelegt werden, dass 20 Prozent einer Position am 10. Tag und weitere 80 Prozent einer Position nach dem 25. Tag des Monats bezahlt werden. Um maximale Flexibilität zu gewährleisten, können weitere Positionen, die für die Finanzplanung relevant sind, manuell erfasst und damit die Genauigkeit weiter gesteigert werden. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt historische Planungen wieder aufzurufen und nachzusehen, inwieweit die angenommenen Parameter tatsächlich richtig waren und inwieweit Erkenntnisse für zukünftige Planungen gewonnen werden können.

Transparent
Durch die Zusammenführung aller relevanten Informationen für die kurzfristige Finanzplanung auf Tages- und Wochenbasis in einer Applikation erhält die MELO Group einen zuverlässigen Überblick über ihre wöchentlichen Zahlungsströme. Die Anwendung liefert genaue Informationen dazu, wann wie viel Geld für Zahlungen benötigt wird bzw. wie viel Geld zur Veranlagung bereitsteht. Die übersichtliche grafische Auswertung sorgt dabei für hohe Transparenz und trägt so auch zur Optimierung des Liquiditätsmanagements bei.

Statement des Projektverantwortlichen auf Kundenseite

Daniel Gruber, Leiter Organisationsentwicklung, MELO Group
Mit der Cubeware Lösung für die kurzfristige Finanzplanung konnten wir unsere Prognosequalität erheblich steigern und haben unsere Zahlungsströme immer aktuell und zuverlässig im Blick.

Zurück


Interesse?
Fragen Sie uns!

* Ihre Daten werden bei uns sicher gespeichert und dienen ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Mario Rosenfelder - Controllingexperte