Rufen Sie uns an:
AT: +43 (0)463 219095
DE: +49 (0)8031 58180 11

Operative Planung

Unter der operativen Planung werden im Controlling alle kurzfristigen Planungsmaßnahmen zur Erlangung der Unternehmensziele bzw. Unternehmensgruppenziele zur Unternehmensführung zusammengefasst. Der Begriff operative Planung grenzt sich somit hin zur strategischen Planung ab, welche alle längerfristigen Planungsaktivitäten in der Unternehmensplanung zusammenfasst. Eine einheitliche Definition von Teilbereichen oder Teilplänen für Unternehmen, die die operative Planung umfasst, gibt es nicht.

In der Literatur werden folgende Teilbereiche bzw. Fachbegriffe immer wieder der operativen Planung zugerechnet, wenngleich es sich nicht bei allen genannten Fachbegriffen auch um originäre Planungsaktivitäten handelt:

Operative Planung überträgt die strategischen Vorgaben auf die operative Organisation!

Den meisten in Formulierung und Strukturierung unterschiedlichen Definitionen zur operativer Planung  gemein ist die Tatsache, dass von der operativen Planung verlangt wird, die Vorgaben der strategischen Planung auf die operative Organisation zu übertragen und dabei Leistungs-, Kosten-, Deckungsbeitrags- und Ergebnisziele auch auf die kurzfristigere Betrachtungsperiode der operativen Planung herunter zu brechen. Somit kann die operative Planung auch als ein System aus Teilplänen, gegliedert nach operativen Organisations- bzw. Funktionsbereichen verstanden werden. Entsprechende Teilpläne sind die Vertriebsplanung, die Produktionsplanung, die Personalplanung, die Material- und Beschaffungsplanung, die Investitionsplanung sowie in weiterer Folge die Finanzplanung und die Bilanzplanung.

Mancherorts wird dann noch die sogenannte taktische Planung zwischen strategischer und operativer Planung angesiedelt. Jede Planungsebene gibt wiederum Vorgaben an die nächste Ebene weiter und vermeldet die Umsetzungsergebnisse an die jeweils vorgelagerte Planungsebene. Unterhalb der operativen Planungsebene kann dann noch die sogenannte dispositive Planung festgemacht werden. Dabei geht es um die Planung, Erstellung und Disposition von konkreten Bestellungen, Arbeitsplänen und Produktionsplänen auf Tages-, Wochen- oder Monatsbasis.

Operative Planunung als Basis für den Controllingkreis

Die operative Planung muss mit der Controlling Strategie und mit anderen Teilplänen optimal integriert werden!

Im Rahmen der Entwicklung einer Controlling-Strategy zur integrierten Unternehmenssteuerung versuchen wir nicht möglichst stark zwischen den einzelnen Teilbereichen der Planung zu differenzieren, sondern wollen diese so eng wie möglich miteinander integrieren, um so eine möglichst enge Verzahnung der einzelnen Teilpläne zu erhalten.

Operative Planunung als Basis für Erfolgs- und Liquiditätsmanagement

Operative Planung: unser TIPP!

Sehr oft wird der Bereich der strategischen Planung zu wenig mit der operativen Planung verzahnt. Es werden strategische Ziele definiert, welche von der operativen Organisation nicht angenommen werden und somit meist auch nicht erreicht werden. Die Ursache dafür ist die fehlende Vernetzung der Planungsbereiche. Wir empfehlen daher für die Umsetzung der strategischen Maßnahmen ein eigenes, sogenanntes strategisches Budget bereit zu stellen, mit welchem die operative Umsetzung der strategischen Maßnahmen finanziert werden kann. Darüber hinaus sollten die strategischen Ziele auf die operativen Planungszeiträume heruntergebrochen werden und eine kontinuierliche Messung der Erreichung der strategischen Ziele umgesetzt werden. Dazu sind entsprechende Kennzahlen zu definieren, die geeignet sind aus der operativen Leistungsmessung heraus an die strategische Planung rückzukoppeln.

Wir empfehlen, die Beziehungen zwischen strategischen Zielen und strategischen Maßnahmen bis hin zu den KPIs der operativen Leistungsmessung, welche den Fortschritt hin zu den strategischen Zielen anzeigen sollen, zu visualisieren. Somit sollte eine umfassende Controlling-Strategy nicht nur die Bereiche operative Planung und strategische Planung umfassen, sondern es sollte vielmehr eine enge Verbindung zwischen den Teilbereichen hergestellt werden.

Hier finden Sie einige Links zu Themen, die dem Bereich der operativen Planung zuzurechnen sind:

Budgetierung

Finanzplanung

Bilanzplanung

Vertriebsplanung

Sie können durch das Studium der einzelnen Artikel oberhalb nicht nur erreichen, dass Sie die Grundlagen zur operativen Planung kurzfristig erlernen, sondern es ist auch möglich für das Management eine kurzfristige Einführung einer operativen Planung zu initieren. Weitere Hilfestellungen dazu finden Sie auch in unserem kostenlosen E-Book.