Rufen Sie uns an:
AT: +43 (0)463 219095
DE: +49 (0)8031 58180 11

Warum INTERNATIONAL BUSINESS COMMUNICATION STANDARDS (IBCS®)?

Sie möchten wissen, welchen Nutzen die INTERNATIONAL BUSINESS COMMUNCIATION Standards (IBCS®) für Sie bringen können? Dann sehen Sie sich Teil 1 unserer Videoserie an!

Zum Teil 2 der kostenlosen Videoserie.

IBCS® vormals Hichert® SUCCESS-Regeln

Die INTERNATIONAL BUSINESS COMMUNICATION Standards bauen auf den Überlegungen von Prof. Dr. Rolf Hichert auf. Er entwickelte die Hichert® SUCCESS–Regeln, welche noch heute die Grundlage für die IBCS®-Standards sind. 2013 übertrug Prof. Dr. Rolf Hichert wesentliche Teile des von ihm entwickelten Regelwerks auf die IBCS Association.

Bei den International Business Communication Standards geht es darum, eine verständliche und einheitliche Gestaltung von Tabellen (tables), Diagramme (charts) und Dashboards in Berichten und Präsentationen sicherzustellen. Dadurch wird die interne und externe Geschäftskommunikation verbessert.

Betriebswirtschaft - eine unreife Wissenschaft

Schaltpläne können schnell gelesen und verstanden werden, da dieselben Symbole gewählt werden und die gleiche Logik verwendet wird.

Vergleichen wir die Elektrotechnik mit dem Berichtswesen und suchen über die Google Bildersuche nach elektrischen Schaltplänen, so erhält man als Ergebnis Schaltpläne, die alle dieselben Symbole und Logik verwenden. Es werden Schaltpläne österreichischer, italienischer, deutscher oder amerikanischer Unternehmen gefunden, die schnell gelesen und verstanden werden können, wenn man mit der Notation von Schaltplänen vertraut ist.

Ganz anders ist es im Berichtswesen, hier beschäftigen sich oft 5, 10 und mehrere Personen mit der Erstellung von Reports und verwenden dabei keinen einheitlichen Standard. Dadurch muss jeder Berichtsempfänger, bevor er einen Report interpretieren kann, zuerst folgende Überlegungen anstellen:

  • Wie wird was dargestellt?
  • Wo werden welche Skalierungen verwendet?
  • Wie hängen die Dinge zusammen?

Hier setzen die INTERNATIONAL BUSINESS COMMUNICATION STANDARDS an. Durch die IBCS®-Standards wird es möglich, Reports zu erstellen, welche

  • Fehlinterpretationen unwahrscheinlich machen,
  • von den Empfängern blitzschnell gelesen werden können und
  • komplexe betriebswirtschaftliche Inhalte auf einer Seite zusammenfassen.

Ein enormer Vorteil, wenn man bedenkt, wie mühsam und zeitaufwendig es ist, sich in einen nicht standardisierten, fremden Bericht hinein zu denken.

SUCCESS und IBCS®

Die IBCS®-Standards gliedern sich in die 3 Bereiche:

  • Conceptual rules
  • Perceptual rules
  • Semantic rules

Durch die "Conceptual rules" wird sichergestellt, dass Inhalte verständliche Botschaften haben und klar strukturiert sind. Zu den konzeptionellen Gestaltungsregeln gehören die beiden untergeordneten Regelgruppen SAY und STRUCTURE der SUCCESS-Formel.

"Perceptual rules" betreffen die visuelle Wahrnehmung und Gestaltung. Zu den perceptual rules gehören die 4 Regelgruppen EXPRESS, SIMPLIFY, CONDENSE und CHECK.

"Semantic rules" helfen bei der Übermittlung einer eindeutigen Botschaft, indem eine einheitliche Notation verfolgt wird. Hierzu gehört die Regelgruppe UNIFY.

Einen tieferen Einblick erhalten Sie im zweiten und dritten Teil unserer Videoserie, dort erklären wir Ihnen die SUCCESS-Formel detaillierter und zeigen Ihnen Beispiele auf.

>>> Jetzt Videos kostenlos ansehen! <<<

Die SUCCESS-Formel

Jeder Buchstabe des Wortes SUCCESS steht für eine Eigenschaft, durch welche Reports standardisiert werden.

S - Say = Botschaft vermitteln

U - Unify = Darstellungen vereinheitlichen / Semantische Notation anwenden

C - Condense = Informationsdichte erhöhen

C - Check = Visuelle Integrität sicherstellen

E - Express = Geeignete Visualisierung wählen

S - Simplify = Überflüssiges vermeiden

S - Structure = Inhalt gliedern

© [2018] IBCS Association. Licensed under Creative Commons BY-SA 4.0 International.

In 5 Schritten IBCS®–Standards in Ihrem Unternehmen implementieren

Schritt 1: Anforderungsbesprechung / Anforderungsanalyse
In einer Anforderungsbesprechung (online oder Vorort) mit unseren IBCS® CERTIFIED CONSULTANTS (ICC) wird Ihre konkrete Aufgabenstellung aufgenommen. Im Rahmen der Analyse übergeben Sie uns Ihre bereits vorhandenen Reports mit aktuellem Layout und Design als Aufsatzpunkt für die weitere Arbeit (optional Controlling-Strategy Steuerungskonzeptentwicklung und Erhebung der technischen Möglichkeiten).

Schritt 2: Erstellung Konzept und Designentwurf nach IBCS® und/oder dem ONE PAGE Prinzip
Wir analysieren die bereitgestellten Reports, integrieren Ihre Inputs aus der Anforderungsbesprechung und erarbeiten ein erstes Konzept und einen Designentwurf nach den Vorgaben der IBCS® SUCCESS-Formel.

Schritt 3: Schulung und Workshop
Das Projektteam bekommt von uns eine Schulung zu den IBCS®-Standards. In einem Berichtsworkshop besprechen wir mit der Fachabteilung und/oder den Berichtsempfängern den erstellten Designentwurf und arbeiten Änderungswünsche in das Konzept ein.

Schritt 4: Umsetzung und Coaching
Ihre Mitarbeiter, die für die Erstellung der Berichte verantwortlich sind, bekommen von einem unserer Consultants ein spezielles Umsetzungscoaching, in dem gezeigt wird, worauf Sie bei der Umsetzung der Berichte in einer Berichtssoftware achten müssen. Natürlich können Sie aber auch die Erstellung der neuen Berichte bei uns beauftragen.

Schritt 5: Erstellung eines Notationskonzeptes
Nachdem Sie sich auf Basis der für Sie wichtigsten Berichte für eine einheitliche Darstellung entsprechend den IBCS®-Standards entschieden haben, macht es Sinn, die Festlegungen auch in einem Notationskonzept niederzuschreiben und damit sicherzustellen, dass auch künftige Berichte entsprechend der IBCS®-Standards erstellt werden.

Unser Team besteht aus:

  • IBCS®-Certified Consultants mit umfassendem Know-how und zahlreichen Erfahrungen im Bereich IBCS®-Berichtsdesign,
  • Softwarespezialisten, welche Ihr Projekt auch mit IBCS® zertifizierten Reporting-Tools, wie zum Beispiel dem Cubeware C8 Cockpit, technisch implementieren und 
  • Betriebswirten, welche gemeinsam mit Ihnen ein betriebswirtschaftliches Steuerungskonzept entwickeln!

Sie haben Fragen zu den IBCS®-Standards oder wollen ein unternehmensspezifisches Berichtskonzept nach den Standards in Ihrem Unternehmen umsetzen?

Dann kontaktieren Sie uns einfach!
office@consultnetwork.com
DE: +49 (0)8031 58180 11
AT: +43 (0)463 219095

In unseren Referenzberichten können Sie lesen, wie IBCS®-Projekte von uns umgesetzt werden:

Wir bieten Unternehmen und öffentlichen Organisationen auch Inhouse-Seminare zu den International Business Communication Standards (IBCS®) an!

Mehr zu den INTERNATIONAL BUSINESS COMMUNICATION STANDARDS

Sie möchten mehr Information und Tipps für die Implementierung der Standards erhalten? Dann lesen Sie unser kostenloses Whitepaper zum Thema "IBCS®"!
Einfach anmelden und Sie bekommen innerhalb weniger Sekunden das Whitepaper zur Verfügung gestellt!

ONE PAGE Cockpits gemäß den IBCS®

Die Entwicklung eines aussagekräftigen Berichtswesens gehört zu den wichtigsten Aufgaben im Controlling. Ziel ist es, dass Berichtsempfänger die aktuelle Unternehmenssituation schnell verstehen und ihre wertvolle Zeit in die Erarbeitung von steuernden Maßnahmen investieren können.

>>> Mit den von uns entwickelten ONE PAGE Berichten gelingt Ihnen genau das!

ONE PAGE Berichte dienen Ihrem Unternehmen bzw. Ihrer Unternehmensgruppe als Steuerungsgrundlage. Sie fassen unter Berücksichtigung der IBCS®-Standards auf einer Seite unterschiedliche Inhalte, die zueinander in einer inhaltlichen Beziehung stehen, zusammen. So werden alle wesentlichen Informationen für eine Steuerungsaufgabe auf einer Seite dargestellt. Am Anfang wird ein betriebswirtschaftliches Konzept erstellt, welches die Ursache-Wirkungs-Kette definiert. Unter Berücksichtigung der Ursache-Wirkungs-Kette werden die relevanten und erfolgsentscheidenden Kennzahlen definiert und in die richtige Abfolge gebracht. Zusätzlich werden konkurrierende Ziele identifiziert und im Cockpit ausgewogen abgebildet. Somit entsteht ein IBCS®-konformes ONE PAGE Cockpit, welches zeigt, wie von vorgelagerten Vorsteuerkennzahlen zu Zielkennzahlen übergeleitet wird.

Nachfolgend sehen Sie Beispiele von Berichten, welche mit Reporting-Tools, wie zum Beispiel dem Cubeware C8 Cockpit von uns gemäß den IBCS® erstellt wurden. Übertragen Sie unsere Mustercockpits aber nicht eins zu eins auf Ihr Unternehmen. Es ist wichtig, das Reporting auf die Situation in Ihrem Unternehmen, Ihrer Branche und Ihres Managements abzustimmen. Gemeinsam mit Ihnen entwerfen wir ein auf Ihre Anforderungen und Vorgaben abgestimmtes Berichtskonzept unter Einhaltung der IBCS®.

Für mehr Information kontaktieren Sie uns einfach! Wir können auch gerne gleich einen Beratungstermin vereinbaren.