ONE PAGE Reporting

Erleben Sie die Umsetzung des ONE PAGE Reportings mit verschiedenen Reporting-Tools!

Reporting nach dem ONE PAGE Prinzip dient Ihrem Unternehmen bzw. Ihrer Unternehmensgruppe als Steuerungsgrundlage. Es fasst unter Berücksichtigung der IBCS®-Standards auf einer Seite unterschiedliche Inhalte, die zueinander in einer inhaltlichen Beziehung stehen, zusammen. Alle wesentlichen Informationen für eine Steuerungsaufgabe werden auf einer Seite dargestellt. Erfahren Sie hier, was zu beachten ist, um ein erfolgreiches ONE PAGE Reporting zu realisieren und erleben Sie, wie wir ONE PAGE Berichte mit verschiedenen Reporting-Tools umsetzen.

Sie fragen sich, warum Sie Ihr Reporting nach dem ONE PAGE Prinzip realisieren sollten? Wir verraten es Ihnen in diesem Video:

Wie Sie im Video sehen konnten, werden Sachverhalte besser und schneller erkennbar, wenn alle Grafiken auf einer Seite dargestellt und diese auch einheitlich skaliert werden. Denn nur dann ist das Auge in der Lage, Muster zu erkennen und diese innerhalb weniger Augenblicke zu interpretieren, umso die richtige Entscheidung zu treffen.


Bausteine für ein erfolgreiches ONE PAGE Reporting

Wenn Sie Ihr Reporting nach dem ONE PAGE Prinzip umsetzen möchten, dann sind folgende Bausteine zu berücksichtigen:

  • Controlling Regelkreis (IST & PLAN)
  • Konkurrierende Ziele / Steuerungsebenen (TARGET)
  • Ursache-Wirkungs-Ketten
  • Forecast-Kapazitäts-Kongruenz Modell (FC)
  • IBCS-Standards
  • Kaskadierung

ONE PAGE Reports unterstützen Sie und Ihre Mitarbeiter bei der Erledigung von Steuerungsaufgaben!

Controlling Regelkreis

Controlling Regelkreis zur integrierten Unternehmenssteuerung von www.controlling-strategy.com

Für unsere Steuerungsaufgaben brauchen wir einen Controlling-Regelkreis. Ausgehend von den im Rahmen der Planung vereinbarten Zielwerten und Maßnahmen beginnt das Unternehmen mit der Umsetzung des Plans. Mit BI-Systemen werden die Ist-Daten erhoben und ein Plan-Ist-Vergleich gemacht. Gibt es keine Abweichungen, wird mit der Umsetzung weiter gemacht. Gibt es Abweichungen, ist zu prüfen, ob diese aus mangelhafter Umsetzung oder Fehlannahmen im Rahmen der Planung resultieren, um dann die richtigen Maßnahmen zu treffen.

Der Controlling-Regelkreis gibt vor, dass wir in unserem ONE PAGE Projekt in jedem Fall IST- und PLAN-Daten benötigen.

Konkurrierende Ziele / Steuerungsebenen

Controlling-Regelkreis über die drei Ebenen der integrierten Unternehmenssteuerung

Da Steuerungsaufgaben in der Regel mehrschichtig sind, müssen wir uns auf mehrere Bereiche gleichzeitig konzentrieren. Die drei Steuerungsebenen Liquiditäts-, Erfolgs- und Potentialebene sind gleichzeitig zu managen und für jede dieser Steuerungsebenen wird ein Controlling-Regelkreis benötigt. Wichtig dabei ist, dass nicht jeder dieser Bereiche für sich isoliert betrachtet wird, sondern das in einem ONE PAGE Bericht alle drei Ebenen, welchen miteinander konkurrieren, gleichzeitig abgebildet werden, um die für die Steuerungsaufgabe relevanten konkurrierenden Ziele ausreichend zu berücksichtigen.

Forecast-Kapazitäts-Kongruenz Modell

Forecast-Kapazitäts-Kongruenz-Modell (FKK-Modell) von consultnetwork

Unternehmen sind auf eine bestimmte Ausbringungsmenge ausgelegt, bei welcher sie effektiv und effizient arbeiten. Daher macht es Sinn, mithilfe des Forecasts die Steuerung des operativen Geschäfts zu unterstützen. Das von uns entwickelte FORECAST-KAPAZITÄTS-KONGRUENZ-Modell zeigt, wie ein leistungsfähiges FORECASTING helfen kann, das Auslastungsrisiko aktiv zu managen. Darüber hinaus liefert das Konzept des risikodifferenzierten Forecasts Anregungen für die Visualisierung des Auslastungsrisikos.

IBCS-Standards

Mehr zu den IBCS-Standards erfahren!

Beim ONE PAGE Reporting werden entscheidungsrelevante Informationen verdichtet, weshalb es von großer Relevanz ist, eine Darstellung zu verwenden, die schnell und fehlerfrei gelesen werden kann. Eine wichtige Orientierungshilfe bieten hier die International Business Communication Standards (IBCS), welche einen Standard für die Darstellung von Grafiken und Tabellen im Berichtswesen bieten. Die IBCS-Standards sind integraler Bestandteil unserer ONE PAGE Projekte und unverzichtbar in unseren Projekten.

IBCS-konforme ONE PAGE Berichte, welche von uns mit verschiedenen Reporting Softwareprodukten realisiert werden, finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Ursache-Wirkungs-Ketten

Beispiel einer Ursache-Wirkungs-Kette von consultnetwork

Für gewöhnlich unterstützen wir mit unseren ONE PAGE Berichten komplexe wirtschaftliche Steuerungsvorgänge, für welche neben konkurrierenden Zielen auch Ursache-Wirkungs-Ketten relevant sind. Um diese zu definieren, wird ein betriebswirtschaftliches Konzept erstellt. Unter Berücksichtigung der Ursache-Wirkungs-Ketten werden die relevanten und erfolgsentscheidenden Kennzahlen bestimmt und in die richtige Abfolge gebracht.

Kaskadierung

Beispiel einer Kaskadierung

In sehr vielen Unternehmen wird der Fehler gemacht, dass sich das Managementreporting zu sehr auf das Top-Management konzentriert. Es wird vergessen, dass auch Bereichs-, Abteilungs- oder Prozessleiter ein aussagekräftiges und auf Ihre konkreten Steuerungsaufgaben abgestimmtes Reporting benötigen. Wir empfehlen daher, das ONE PAGE Prinzip von oben nach unten zu kaskadieren und so allen Entscheidern im Unternehmen ein leistungsfähiges Reporting zur Verfügung zu stellen.


Gratis Download

  • Wie sieht ein ONE PAGE Bericht für einen integrierten Marketing-, Vertriebs- und Leistungserstellungsprozess aus?
  • Wie funktioniert die Steuerung der Bereiche Marketing, Vertrieb und Produktion in einem projektorientierten Unternehmen?
  • Wie wird das Cockpit technisch umgesetzt?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Sie in unserem Whitepaper "Managementcockpits in einem integrierten Marketing-, Vertriebs- und Leistungserstellungsprozess". Einfach hier kostenlos anmelden und Sie bekommen das Whitepaper in wenigen Sekunden von uns zur Verfügung gestellt!

Jetzt Ihr kostenloses Whitepaper anfordern!

Bitte geben Sie uns Ihre Kontaktdaten bekannt, damit wir Ihnen umgehend den Link zur Freischaltung per E-Mail schicken können. Ihre Daten werden von uns vertraulich behandelt und nicht weitergegeben, siehe Datenschutz.


ONE PAGE Reporting nach den IBCS-Standards

Mehr zu den IBCS-Standards erfahren!

Die International Business Communication Standards, vormals Hichert®SUCCESS-Regeln, sind das Regelwerk zur Standardisierung Ihres Reportings und Ihrer Geschäftskommunikation und bauen auf den Überlegungen von Prof. Dr. Rolf Hichert auf. Er entwickelte die Hichert® SUCCESS–Regeln, welche noch heute die Grundlage für die IBCS®-Standards sind. Mehr zu den IBCS-Standards erfahren Sie hier ⇒

Nachfolgend sehen Sie Beispiele von ONE PAGE Berichten, welche mit Reporting-Tools wie Cubeware, Microsoft Power BI oder der SAP Analytics Cloud von unseren IBCS zertifizierten Consultants gemäß den Standards erstellt wurden. Unser IBCS zertifiziertes Beraterteam besteht aus 3 erfahrenen Consultants: Herrn Mag. Thomas Terbuch, Frau Ing. Daniela Mayer und Herrn Ing. Mag. Mario Rosenfelder. Unser Unternehmen ist seit Frühjahr 2020 auch als IBCS certified Provider ausgezeichnet.

Übertragen Sie unsere Mustercockpits aber nicht eins zu eins auf Ihr Unternehmen! Es ist wichtig, das Reporting auf die Situation in Ihrem Unternehmen, Ihrer Branche und Ihres Managements abzustimmen. Gemeinsam mit Ihnen entwerfen wir ein auf Ihre Anforderungen und Vorgaben abgestimmtes Berichtskonzept unter Einhaltung der IBCS-Standards.

Konzeptionelle Umsetzung des ONE PAGE Prinzips & der IBCS

Wir implementieren das ONE PAGE Prinzip und die IBCS-Standards in Ihr Unternehmen bzw. Ihre Unternehmensgruppe in nur 5 Schritten:

Schritt 1: Anforderungsbesprechung / Anforderungsanalyse

In einer Anforderungsbesprechung (online oder Vorort) mit unseren Experten und IBCS® certified Consultants wird Ihre konkrete Aufgabenstellung aufgenommen. Im Rahmen der Analyse übergeben Sie uns Ihre bereits vorhandenen Reports mit aktuellem Layout und Design als Aufsatzpunkt für die weitere Arbeit (optional Controlling-Strategy Steuerungskonzeptentwicklung und Erhebung der technischen Möglichkeiten).

Schritt 2: Erstellung Konzept und Designentwurf nach dem ONE PAGE Prinzip und/oder IBCS®

Wir analysieren die bereitgestellten Reports, integrieren Ihre Inputs aus der Anforderungsbesprechung und erarbeiten ein erstes Konzept und einen Designentwurf nach dem ONE PAGE Prinzip und den Vorgaben der IBCS® SUCCESS-Formel.

Schritt 3: Schulung und Workshop

Das Projektteam bekommt von uns eine Schulung zu dem ONE PAGE Prinzip und den IBCS®-Standards. In einem Berichtsworkshop besprechen wir mit der Fachabteilung und/oder den Berichtsempfängern den erstellten Designentwurf und arbeiten Änderungswünsche in das Konzept ein.

Schritt 4: Umsetzung und Coaching

Ihre Mitarbeiter, die für die Erstellung der Berichte verantwortlich sind, bekommen von einem unserer Consultants ein spezielles Umsetzungscoaching, in dem gezeigt wird, worauf Sie bei der Umsetzung der Berichte in einer Berichtssoftware achten müssen. Natürlich können Sie aber auch die Erstellung der neuen Berichte bei uns beauftragen.

Schritt 5: Erstellung eines Notationskonzeptes (optional)

Nachdem Sie sich auf Basis der für Sie wichtigsten Berichte für eine einheitliche Darstellung entsprechend den IBCS®-Standards entschieden haben, macht es Sinn, die Festlegungen auch in einem Notationskonzept niederzuschreiben und damit sicherzustellen, dass auch künftige Berichte entsprechend der IBCS®-Standards erstellt werden.

 

Technische Umsetzung der ONE PAGE Berichte & IBCS-Standards

Neben fachlichen Themen ist auch die technische Umsetzung ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die gelungene Einführung des ONE PAGE Prinzips. Das beginnt mit der professionellen Strukturierung eines unternehmensweiten Data Warehouses und endet mit der Auswahl eines geeigneten Reporting-Frontends. Aktuell haben wir positive Umsetzungserfahrungen bei ONE PAGE Projekte nach den Vorgaben der IBCS-Standards mit Power BI von Microsoft, der C8 Solutions Platform von Cubeware oder ganz neu auch mit der SAP Analytics Cloud.

Reporting Frontend Cubeware

Reporting Frontend Microsoft Power BImit custom visuals

 

Reporting Frontend SAP Analytics Cloud


On-Demand-Webinare zum Thema ONE PAGE Reporting

Controlling On-Demand Webinare von consultnetwork

Wir veranstalten regelmäßig Live-Webinare, in welchen wir uns mit relevanten Controlling-Themen auseinandersetzen. Auch zum Thema ONE PAGE Reporting gab es schon einige Webinare. Wir haben die Webinare für Sie aufgezeichnet, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, diese - wann immer Sie Zeit finden - in Ruhe anzusehen. Unsere Webinare stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung und dauern ca. 30 Minuten:


ONE PAGE Filialreporting

Eine der Grundregeln für die erfolgreiche Einführung der Unternehmenssteuerung nach dem ONE PAGE Prinzip ist, dass es unerlässlich ist, neben Reports für die erste und zweite Managementebene das Konzept auf alle relevanten Bereiche des Unternehmens zu übertragen = Kaskadierung! Für Unternehmen mit Filialstruktur bedeutet dies, dass nicht nur die Unternehmensleitung und die Regionalleiter, sondern auch die Filialleiter mit für Ihre Steuerungsaufgaben passenden Berichte versorgt werden müssen. Daher beschäftigen wir uns in der nachfolgenden Videoserie damit, wie das monatliche Filialleitereporting nach dem ONE PAGE Prinzip aussehen könnte.


Sie möchten das ONE PAGE Prinzip, in Ihrem Unternehmen einführen und dabei von unseren Erfahrungen profitieren?
Dann kontaktieren Sie uns! Sehr gerne besprechen wir mit Ihnen Ihre Aufgabenstellung in einem unverbindlichen Erstgespräch.


Interesse?
Fragen Sie uns!

* Ihre Daten werden bei uns sicher gespeichert und dienen ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Mario Rosenfelder - Controllingexperte